Neuigkeiten

22.02.2008, 13:08 Uhr | df
Besuchergruppe aus dem Wahlkreis bei Dr. Hans Georg Faust in Berlin
Der CDU Bundestagsabgeordnete Dr. Hans Georg Faust hatte die Wahlkampfhelfer des Landtagswahlkampfes aus Osterode, Northeim und Goslar nach Berlin eingela-den, um dort einmal das politische Geschehen aus nächster Nähe beobachten zu können.
Die Änderung des Waffengesetzes verfolgte die Besuchergruppe während eines Plenarbesuchs mit großem Interesse. Dort wurde gerade beschlossen, dass das Tragen von Waffennachahmungen künftig verboten ist und das ererbte Waffen dem Stand der Technik entsprechend blockiert werden, wenn der Erbe über keine Waf-fenbesitzkarte verfügt. Damit setzt die Bundesregierung (16/7717) das Schusswaf-fenprotokoll der Vereinten Nationen und eine EU-Waffenrichtlinie um, als einen Bei-trag zur Minderung der zunehmenden Gewalt nicht nur in Deutschland.
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Hans Georg Faust und die Besuchergruppe auf der Besucherebene des Reichstagsgebäudes
Trotz des straffen Terminplanes des CDU Parlamentariers fand Dr. Faust MdB an-schließend Zeit, über seine Arbeit in Berlin zu berichteten und Fragen der politisch Interessierten Besucher in einer lockeren Atmosphäre zu beantworten.
Die Kuppel des Reichstagsgebäudes war das letzte offizielle Ziel der Gäste, die dann noch die Möglichkeit nutzten, die Hauptstadt kennen zu lernen, bevor es dann wieder in Richtung Wahlkreis ging.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche